Polnische Delikatessen und zum Nachtisch „Grossmamas Chopin – Chopin babci“

0
317
Lesung bei Pani Iwona
Pani Iwona Weissbach und Andrea-Yvonne Müller lasen Samstag im polnischen Laden Polonia in der Kinzerallee in Berlin aus Grossmamas Chopin. Foto: Marek Cieszkowski

Pani Iwona bewirtete am vergangenen Sonnabend in ihrem Laden „Polonia“ Deutsche und Polen mit Michalki, Kasztanki, mit Krakauer Wurst, polnischem Schinken sowie deutsch-polnischer Literatur.

Von Milch bis Piroggen

Normalerweise verkauft Pani Iwona polnische Delikatessen – von Milch bis hin zu Piroggen. Dieses Mal allerdings bot sie auch das Buch von Andrea-Yvonne Müller feil mit dem Titel „Grossmamas Chopin – Chopin babci“, das erst kürzlich im Treibgut Verlag erschienen ist.

Beide hatten diese Lesung an diesem außergewöhnlichem Ort organisiert, Stühle aufgestellt und Leute eingeladen.

Marzena zu Gast

Und es kamen viele, darunter auch Marzena Grzybowska, die das Buch von Andrea illustriert hatte. 

Pani Iwona und die Autorin lasen gemeinsam zwei Erzählungen in beiden Sprachen: Pani Iwona las auf Deutsch, Andrea auf Polnisch, während Frau Conny sehr hungrig war und zum ersten Mal eine berühmte Krakauer Wurst probierte. „Lecker“, kommentierte sie.

Durch und durch

„Mein Buch ist ein deutsch-polnisches Projekt. Ich habe es auf Polnisch und Deutsch geschrieben. Marzena aus Szczecin hat meine Texte illustriert. Der Verlag ist in Deutschland, die Druckerei jedoch in Polen“, sagt Andrea-Yvonne Müller. Darum lag ihr sehr viel daran, dass die Lesung ebenfalls in beiden Sprachen stattfand.

Foto-Galerie: Marek Cieszkowski

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here